• Category Archives Allgemein
  • Feier zu Olga Sippl’s 100. Geburtstag (29.06.2020)

    Posted on by admin

    Hinweis: Die große, geplante Feier am 26.09.2020 durch den Bayerischen Landtag und der Seliger-Gemeinde musste leider wegen der Corona-Situation abgesagt werden. Als Ersatz findet dafür zeitnahe eine kleine Feier auf Einladung der Seliger-Gemeinde statt.

    Olga Sippls Geburtstagsfeier zum 100.

    Am Vortag ihres 100. Geburtstages sprach Olga Sippl am Telefon aus dem Augustinum, wo sie seit Jahren lebt und wohin sie ihr Parteifreund Hans-Jochen Vogel gelockt hatte, sie hätte im Anbetracht der kommenden Feierlichkeiten zu ihrem Jahrhundertjubiläum schon mal an der Rezeption bescheid gesagt. Falls sich dort eine Frau Corona melden würde. Diese Dame hätte sie nicht zu ihrem Geburtstag eingeladen! Die solle gefälligst fern bleiben.

    Weiterlesen…


  • Gedenken zum 100. Todestag von Josef Seliger (Sudetendeutsche Zeitung Folge 39 | 25.09.2020)

    Posted on by admin

    Rotes Wien feiert böhmischen Genossen

    Die Seliger-Gemeinde (SG) Österreichs gedachte im Verbund mit der Bezirksvertretung von Wien-Favoriten und dem Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich (VLÖ) des sudetendeutschen Soziademokraten und Arbeiterführers Josef Seliger anlässlich dessen 100. Todestages am 18. Oktober mit einer Kranzniederlegung und einem nachmittäglichen Symposium Ende Oktober in Wien.

    Marcus Franz, Brigitte Pellar, Professor Wolf Kowalski, Norbert Kapeller, Ulrich Miksch und Volkmar Hawranegg.

    Auch das Corona bedingt leergefegte Wien informiert jeden Anwohner oder Besucher über die Errungenschaften vor allem des „Roten Wiens“ und dessen Wohnungsbaupolitik seit dem Ende der Monarchie. An allen Gemeindebauten der Stadt prangen die Jahreszahlen ihrer Errichtung. Ähnliches findet sich im größten Wiener Gemeindebezirk Favoriten, der gut 200 000 Einwohner zählt, auch in der Umgebung des U-Bahnhofs Alaudagasse. Hier steht an einer typischen Häusergruppe der unmittelbaren Nachkriegszeit an eine Hauswand geschrieben: „Seliger- Siedlung, erbaut 1951–53“. Errichtet wurde diese Siedlung mit 210 Wohnungen und vier Geschäftslokalen auf dem Laaer Berg von einer Baugenossenschaft der Interessenvertretung Volksdeutscher Heimatvertriebener (IVH), organisatorisch gesehen das volksdeutsche Referat der SPÖ. Übergeben schon im Jahre 1952, wurde die Siedlung am 31. Jänner 1953 unter anderem vom damaligen Wiener Bürgermeister und späteren österreichischen Bundespräsidenten Franz Jonas feierlich eröffnet.

    Weiterlesen…


  • In Brünn am Rande des Versöhnungsmarsches (Sudetendeutsche Zeitung Folge 39 | 25.09.2020)

    Posted on by admin

    Werbung für Josef Seliger

    Die Seliger-Gemeinde gedachte beim Abschlußfest des Brünner Versöhnungsmarsches ihres ersten DSAP-Vorsitzenden Josef Seliger.

    Bereits zum vierten Mal war die Gesinnungsgemeinschaft der sudetendeutschen Sozialdemokraten mit einem Ausstellungsstand in Brünn vertreten. Dabei sollte es besonders um Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart gehen, die es geschafft hätten, aus der Reihe zu tanzen oder etwas Besonderes zu tun, erklärten die Organisatoren. Aber auch der Rückblick auf den anderen Weg, der Inhalt des Versöhnungsmarsches, sollte gewürdigt werden.

    Wer, wenn nicht Josef Seliger, dessen 150. Geburts- und 100. Todestags wir 2020 gedenken, war das zentrale Thema der Präsentation, die aus einer eigenen kleinen Seliger-Ausstellung bestand. Thematisch zugehörige Tafeln der Ausstellung „Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde“ ergänzten sie. Josef Seliger sei die Persönlichkeit unserer Geschichte, die es geschafft habe, „aus der Reihe zu tanzen, etwas Besonderes zu machen“, so Ausstellungsbetreuer Rainer Pasta.

    Informationszelt der Seliger-Gemeinde in Brünn …

    Weiterlesen…


  • Die Seliger-Gemeinde beim Brünner Versöhnungsmarsch (12.09.2020)

    Posted on by admin

    Josef Seliger – Tritt hervor!

    Die Seliger-Gemeinde gedachte zum Abschlussfest des Brünner Versöhnungsmarsches 2020 dem ersten Vorsitzenden der DSAP

    „Tritt hervor!“ lautete das diesjährige Thema des Festivals meeting brno und der Präsentation anlässlich des Versöhnungsmarsches, bei dem die Seliger-Gemeinde bereits zum vierten Mal mit einem Ausstellungsstand vertreten war. Dabei sollte es besonders um Persönlichkeiten aus der Geschichte und Gegenwart gehen, die es geschafft haben, aus der Reihe zu tanzen, etwas Besonderes zu machen, so die Organisatoren. Aber auch der Rückblick auf den anderen Weg, der Inhalt des Versöhnungsmarsches, sollte gewürdigt werden. Die Veranstaltung fand aufgrund der Corona-Pandemie nicht am Jahrestag statt, sondern wird am 12. September im Rahmen des Festivals meeting brno abgehalten.

    Weiterlesen…