• Category Archives Berichte SG
  • Feier zu Olga Sippl’s 100. Geburtstag (29.06.2020)

    Posted on by admin

    Hinweis: Die große, geplante Feier am 26.09.2020 durch den Bayerischen Landtag und der Seliger-Gemeinde musste leider wegen der Corona-Situation abgesagt werden. Als Ersatz findet dafür zeitnahe eine kleine Feier auf Einladung der Seliger-Gemeinde statt.

    Olga Sippls Geburtstagsfeier zum 100.

    Am Vortag ihres 100. Geburtstages sprach Olga Sippl am Telefon aus dem Augustinum, wo sie seit Jahren lebt und wohin sie ihr Parteifreund Hans-Jochen Vogel gelockt hatte, sie hätte im Anbetracht der kommenden Feierlichkeiten zu ihrem Jahrhundertjubiläum schon mal an der Rezeption bescheid gesagt. Falls sich dort eine Frau Corona melden würde. Diese Dame hätte sie nicht zu ihrem Geburtstag eingeladen! Die solle gefälligst fern bleiben.

    Weiterlesen…


  • In Brünn am Rande des Versöhnungsmarsches (Sudetendeutsche Zeitung Folge 39 | 25.09.2020)

    Posted on by admin

    Werbung für Josef Seliger

    Die Seliger-Gemeinde gedachte beim Abschlußfest des Brünner Versöhnungsmarsches ihres ersten DSAP-Vorsitzenden Josef Seliger.

    Bereits zum vierten Mal war die Gesinnungsgemeinschaft der sudetendeutschen Sozialdemokraten mit einem Ausstellungsstand in Brünn vertreten. Dabei sollte es besonders um Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart gehen, die es geschafft hätten, aus der Reihe zu tanzen oder etwas Besonderes zu tun, erklärten die Organisatoren. Aber auch der Rückblick auf den anderen Weg, der Inhalt des Versöhnungsmarsches, sollte gewürdigt werden.

    Wer, wenn nicht Josef Seliger, dessen 150. Geburts- und 100. Todestags wir 2020 gedenken, war das zentrale Thema der Präsentation, die aus einer eigenen kleinen Seliger-Ausstellung bestand. Thematisch zugehörige Tafeln der Ausstellung „Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde“ ergänzten sie. Josef Seliger sei die Persönlichkeit unserer Geschichte, die es geschafft habe, „aus der Reihe zu tanzen, etwas Besonderes zu machen“, so Ausstellungsbetreuer Rainer Pasta.

    Informationszelt der Seliger-Gemeinde in Brünn …

    Weiterlesen…


  • Die Seliger-Gemeinde beim Brünner Versöhnungsmarsch (12.09.2020)

    Posted on by admin

    Josef Seliger – Tritt hervor!

    Die Seliger-Gemeinde gedachte zum Abschlussfest des Brünner Versöhnungsmarsches 2020 dem ersten Vorsitzenden der DSAP

    „Tritt hervor!“ lautete das diesjährige Thema des Festivals meeting brno und der Präsentation anlässlich des Versöhnungsmarsches, bei dem die Seliger-Gemeinde bereits zum vierten Mal mit einem Ausstellungsstand vertreten war. Dabei sollte es besonders um Persönlichkeiten aus der Geschichte und Gegenwart gehen, die es geschafft haben, aus der Reihe zu tanzen, etwas Besonderes zu machen, so die Organisatoren. Aber auch der Rückblick auf den anderen Weg, der Inhalt des Versöhnungsmarsches, sollte gewürdigt werden. Die Veranstaltung fand aufgrund der Corona-Pandemie nicht am Jahrestag statt, sondern wird am 12. September im Rahmen des Festivals meeting brno abgehalten.

    Weiterlesen…


  • Trauer um Dr. Hans-Jochen Vogel (26.07.2020)

    Die Seliger Gemeinde trauert um Dr. Hans-Jochen Vogel.

    Auf dem Bild, das bei einem Empfang der SPD-Landtagsfraktion im Jahr 2013 entstand, ist daneben Dr. Peter Becher, früherer Bundesvorsitzender der Seliger Gemeinde und die Ehrenvorsitzende Olga Sippl zu sehen.

    Mit dem Genossen Dr. Hans-Jochen Vogel verliert nicht nur die Seliger Gemeinde ein Mitglied, sondern auch die deutsche und europäische Sozialdemokratie einen großen Vordenker und ein Vorbild.
    Unzählige Ehrungen belegen das außergewöhnliche politische und gesellschaftliche Engagement und Erfolge in seinem Wirken.

    DANKE lieber Genosse Dr. Vogel
    ….. ein letztes Mal rufen wir Dir unseren Gruß
    „FREUNDSCHAFT“


  • Bericht von Helena Päßler zum Pragbesuch (14.-20.01.2020)

    Als „Antrittsbesuch“ gedacht, waren mein Aufenthalt in Prag und die damit verbundenen Besuche und geführten Gespräche jedoch mehr als das. Nach 54 Jahren in Deutschland (seit Dezember 1965) fühle ich nunmehr eine unglaublich große Nähe zu meiner Heimat. Es ist, als ob ich zurück zu den Wurzeln müsste. Zumal die Menschen, auf die ich traf, uns Deutschen gegenüber nicht nur überaus aufgeschlossen sind, sondern  – vor allem die jungen Tschechen – erfahren wollen, wie es war und was passierte. Sie geben sich nicht mehr damit ab, was ihnen vorgelogen oder vorenthalten wurde.

    Weiterlesen


  • Präsentation der Ausstellung „Von der DSAP zur Seliger-Gemeinde“ in Neu-Ulm (04.11.-01.12.2019)

    Posted on by admin

    Als Böhmen noch bei Österreich war, vor 100 Jahr…

    Bei der Eröffnung der Ausstellung im festlich geschmückten Lesesaal der Stadt-Bibliothek Neu-Ulm: (v.li.): Organisator Erwin Franz, Bürgermeisterin Rosl Schäufele, von der Seliger-Gemeinde: Geschäftsführerin Renate Slawik und Bundes-Ko-Vorsitzender Dr. Helmut Eikam

    Ausstellung der Seliger Gemeinde gibt Einblicke in 100 Jahre sudetendeutsche Sozialdemokratie Neu-Ulm: Am vergangenen Montag wurde durch Seliger-Bundesvorsitzenden Dr. Helmut Eikam die Ausstellung „Von der DSAP zur Seliger Gemeinde“ in der Stadtbibliothek in Neu-Ulm eröffnet. Organisiert wurde die Ausstellung vom ehemaligen Stadtrat und Seliger-Mitglied Erwin Franz. Sie ist während der regulären Öffnungszeiten noch bis 1. Dezember zu sehen. Hildegard Botzenhart begleitete die Eröffnungsveranstaltung mit der Gitarre und „böhmischen“ Liedern.

    Weiterlesen


  • Seliger Gemeinde präsentierte sich beim SPD-Landesparteitag 2019 (26./27.01.2019)

    Posted on by admin

    Landesvorsitzender Bruno-Andreas Dengel betreute Ausstellungsstand persönlich  – Seliger Gemeinde konnte vier Neumitglieder gewinnen. Auf dem SPD-Landesparteitag in Bad Windsheim präsentierte sich die Seliger Gemeinde mit einem eindrucksvollen Auftritt. Viele Besucher des Parteitag ließen  es sich nicht nehmen, einen Geburtstagsgruß zu „100 Jahre DSAP-Seliger Gemeinde“ hinterlassen.

    Weiterlesen


  • EUREGIO-EGRENSIS-Preis 2018 für Albrecht Schläger

    Jedes Jahr verleiht die EUREGIO EGRENSIS Preise an Einzelpersonen oder Institutionen, die sich um die grenzüberschreitende deutsch-tschechische Zusammenarbeit in der Euregio in besonderer Weise verdient gemacht haben. Die Preise gehen dabei an Personen und Institutionen, die sich entweder im Sinne der EUREGIO EGRENSIS engagieren oder die sich durch ihre wissenschaftlichen Leistungen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der EUREGIO EGRENSIS auszeichnen. Folgende Persönlichkeiten und Institutionen wurden für ihr Engagement ausgezeichnet:
    Ausgezeichnet wurden beim Festakt im Rittergut Schilbach (Vogtlandkreis) drei Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihre Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit:

    • Albrecht Schläger (Bayern), Bürgermeister a.D., MdL a.D., Präsidiumsmitglied des Sudetendeutschen Rates, Vizepräsident des Bundes der Vertriebenen, Bundesvorsitzender der Seliger-Gemeinde, langjähriges Mitglied im Verwaltungsrat des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds
    • Wolfgang Sell (Thüringen), Bürgermeister der Gemeinde Pottiga
    • Mons. František Radkovský, ehem. Bischof des Bistums Pilsen
    v. l.: František Curka (Präsident der EUREGIO EGRENSIS Böhmen), Dr. Birgit Seelbinder (Präsidentin der EUREGIO EGRENSIS AG Bayern), Preisträger: Bürgermeister Wolfgang Sell, Mons. František Radkovský, Bürgermeister a.D. Albrecht Schläger, 2. Reihe: Landrat Rolf Keil (Gemeinsamer Präsident und Präsident der EUREGIO EGRENSIS Sachsen/Thüringen), Bürgermeister Dalibor Blažek (EUREGIO EGRENSIS Böhmen), Staatsminister Oliver Schenk, Jürgen Hauck (1. Beigeordneter des Saale-Orla-Kreises), 3. Reihe: Bürgermeister Patrik Pizinger (EUREGIO EGRENSIS Böhmen), Bürgermeister a.D. Josef Hora (Chodov), Andreas Stark (1. Beigeordneter des Erzgebirgskreises)

  • Jahrestagung der Seliger-Gemeinde in Bad Alexandersbad (Sudetendeutsche Zeitung 09.11.2018)

    Erinnerung ans Exil vor 80 Jahren

    Vom 19. bis 21. Oktober trafen sich wieder zahlreiche Mitglieder der Seliger-Gemeinde (SG) zu ihrem alljährlichen Jahresseminar im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum in Bad Alexandersbad in Oberfranken, wo die Ergebnisse der Landtagswahl in Bayern Tage zuvor bei allen Verlusten für die SPD noch am besten waren.

    Besonders stark war diesmal die Abordnung österreichischer Mitglieder. Das Tagungsmotto „Deutschland und Tschechien von 1918 bis 2018 – 100 Jahre für Freiheit und Demokratie in Europa“ knüpfte an die Tage später stattfindenden Feierlichkeiten zu 100 Jahren Staatlichkeit in der Tschechischen Republik an, jedoch erinnerte man vor allem auch 80 Jahre nach dem Ende der Ersten Republik an die vielen Sozialdemokraten, die ins Exil gingen. Eigens für diesen Schwerpunkt waren Peter Krywult, Peter und Harry Hofbauer, die Enkel des sozialdemokratischen Journalisten und Schriftstellers Josef Hofbauer, aus Schweden angereist. Aber auch der prominente tschechische Teilnehmer, der ehemalige Vizepräsident des Europaparlaments, Libor Roucek, blickt ja auf eine Flucht und ein eigenes Exil in Österreich, den USA und in Australien ab Ende der siebziger Jahre zurück.
    Weiterlesen…